Sie sind hier: Startseite Studium und Lehre PONS - Geistes- und Kulturwissenschaften

PONS - Geistes- und Kulturwissenschaften

Lust auf Tapetenwechsel?

Was ist PONS?

Das PONS-Netzwerk ermöglicht Ihnen während Ihres Studiums einen Studienortwechsel innerhalb Deutschlands. Ihnen wird somit die Möglichkeit geboten, durch eine gezielte Wahl Ihrer Studienorte bzw. einzelner Institute oder Lehrstühle auch spezifische Vertiefungen oder Spezialisierungen in Ihre Ausbildung zu integrieren und dadurch Ihre persönlichen Kompetenzen zu erweitern. Über ein im Voraus erstelltes Learning Agreement wird abgesichert, dass Leistungen, die an einer der Partnerinstitutionen erbracht werden, Ihnen an Ihrer Heimatuniversität anerkannt werden können.

Nähere Informationen finden Sie hier: PONS Homepage.

Incoming? Zum lokalen Kontakt geht es hier 

Wer kann an PONS teilnehmen?

Studierende können sowohl während des Bachelors als auch während des Masters an PONS teilnehmen. Die mögliche Aufenthaltsdauer an einer Partneruniversität beträgt bis zu zwei Semester am Stück. Die Höchstzahl der möglichen Semester beträgt vier. Mit der Bewerbung um einen Platz im PONS-Programm geht automatisch auch eine Bewerbung um ein Stipendium in Höhe von einmalig 250€ einher. Der eigene Bafög-Anspruch bleibt bestehen.

Warum sollte ich an PONS teilnehmen?

PONS ist ein niederschwelliges und einfach zu organisierendes Angebot, um den eigenen Horizont auf zwei Ebenen zu erweitern: fachlich und persönlich. So bietet das Programm die Möglichkeit, neue Forschungsschwerpunkte, Methoden und Perspektiven kennenzulernen oder bestehende Interessen zu vertiefen, ohne gleich das Wagnis eines kompletten Studienortwechsels eingehen zu müssen. Persönliche Schwerpunkte und Spezialisierungen können so individuell entwickelt und ggf. neue Anregungen für die zukünftige eigene Forschung gefunden werden - im BA, MA oder darüber hinaus. PONS hilft somit dabei, den fachlichen und persönlichen Horizont zu erweitern - und das ohne Sprachbarriere!   

Ich bin interessiert, was muss ich beachten?

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme an PONS haben, vereinbaren Sie bitte einen individuellen Beratungstermin mit der Programmbeauftragten Stephanie Kirsch (Sprechstunde: Mi 17-18 Uhr, Raum 2.077).

Natürlich können Sie auch in die oben genannte Sprechstunde kommen, wenn Sie erst einmal nur allgemeine Fragen zum Programm  haben, alternativ können Sie gern per Mail Kontakt aufnehmen.

Bitte beachten Sie die Bewerbungsfristen für die kommenden Semester:

Semester Frist
Wintersemester 2017/18 15.06.2017
Sommersemester 2018

15.01.2018

Incoming?  Infos zu den Lehrveranstaltungen der Alten Geschichte in Bonn gibt es hier

Partneruniversitäten

Das Seminar für Alte Geschichte Bonn hat Partnerschaften mit folgenden Instituten:

Universität Bochum: Fachbereich für Alte Geschichte

Universität Erfurt: Fachbereich für Alte Geschichte

Universität Freiburg: Seminar für Alte Geschichte

Universität Göttingen: Althistorisches Seminar

Universität Halle: Lehrstuhl für Alte Geschichte

Universität Heidelberg: Seminar für Alte Geschichte und Epigraphik

Universität Mainz: Historisches Seminar / Alte Geschichte

Universität Rostock: Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften

NEU ! Universität Saarbrücken: Institut für Alte Geschichte

Universität Würzburg: Institut für Geschichte / Abteilung Alte Geschichte

Artikelaktionen