Sie sind hier: Startseite Personen Akademische Mitarbeiter Janico Albrecht, M.A.

Janico Albrecht, M.A.

Kontakt


Dissertationsvorhaben

  • "Superstitiones und religiones. Die Konstruktion religiöser Devianz und Norm im Römischen Reich (2. Jh. v.Chr. – 2. Jh. n.Chr.)" bei Prof. Dr. Jörg Rüpke (Erfurt) und Prof. Dr. Konrad Vössing (Bonn)

Akademischer Werdegang

  • Seit 12/2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt (Projekt „Lived Ancient Religion")
  • 04-09/2015: Lehrauftrag in der Abteilung Alte Geschichte der Universität Bonn
  • 11/2014-03/2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Alte Geschichte der Universität Bonn
  • Seit 04/2014: Mitglied des trinationalen Kollegs „Masse und Integration in Antiken Gesellschaften - Foule et Intégration dans les Sociétés Antiques"
  • Seit 04/2014: Promotionsstudium im Fach Alte Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn bei Prof. Dr. Konrad Vössing
  • 04-10/2014: Wissenschaftliche Hilfskraft der Abteilung Alte Geschichte der Universität Bonn
  • 10/2011 – 10/2013: Masterstudium der Geschichte (Schwerpunkt Alte Geschichte) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Thema der Masterarbeit: „Die Unruhen in Alexandria 38-41 n. Chr."
  • 01/2009 – 01/2014: Studentische Hilfskraft und Tutor der Abteilung Alte Geschichte der Universität Bonn
  • 10/2007 – 09/2011: Bachelorstudium der Geschichte und Philosophie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Thema der Bachelorarbeit: „Der sog. Diasporaaufstand der Juden in Ägypten (115-117 n.Chr.)"

Lehre

  • Wintersemester 2014/15: Proseminar “Römische Religion"
  • Sommersemester 2015: Übung „Das römische Reich und die Juden"


Vorträge 

  • 10.05.2016 – "Sanguine non modo se non contaminarunt, sed etiam honestarunt: Zur (De-)Konstruktion religiöser Devianz am Fall des Tribunizids im spätrepublikanischen Rom" in Bonn
  • 08.04.2016 – “Constructing (religious) deviance in Late Republican and Augustan Rome: Normative discourse and historiography” beim International PhD course “What is in a history?” in Aarhus
  • 19.03.2015 – “Religious Deviance and Media: The exemplum of Ti. Gracchus’ Murder” auf dem “Annual Meeting for Postgraduates in Ancient History” in Newcastle
  • 26.03.2015 – „Ein mörderisches Ideal: Cicero, der Tod der Gracchen und die heilige Pflicht des Tyrannenmordes" auf der Bonner Nachwuchstagung „Früher war alles besser. Idealisierung von Vergangenheit in antiken Gesellschaften

Forschungsinteressen

  • Römische Religionsgeschichte
  • Geschichte der Juden in der Antike
  • Römisches Germanien
  • Lateinische Epigraphik
Artikelaktionen