Sie sind hier: Startseite Archiv Vorträge 06.12.2016 - Vortrag Prof. Konrad Vössing: Die ‚Völkerwanderung‘ in der antiken Welt – Druck, Transformation und Systembruch

06.12.2016 - Vortrag Prof. Konrad Vössing: Die ‚Völkerwanderung‘ in der antiken Welt – Druck, Transformation und Systembruch

Kurzübersicht
Art des Termins
    Wann 06.12.2016
    von 18:00 bis 20:00
    Termin übernehmen vCal
    iCal

    In Weiterführung der in der Philosophischen Fakultät im Sommersemester 2016 unter dem Titel „Flucht, Migration, Integration“ durchgeführten Vortragsreihe konzentrieren wir uns in dieser Ringvorlesung ganz bewusst auf die Zeit vor der „Verwandlung der Welt“ (Jürgen Osterhammel) während des „langen“ 19. Jahrhunderts. Die physische Mobilität von Menschen ist natürlich kein Phänomen der heutigen Zeit, sondern stellt ein Charakteristikum der meisten Gesellschaften dar. Allerdings gilt es, die zahlreichen Anlässe und Erscheinungsformen voneinander zu unterscheiden. Die im Titel aufgeführten Stichworte benennen hierbei nur drei wichtige Arten von Mobilität. Bei den Beiträgen unserer Ringvorlesung soll es aber nicht allein um die reine Beschreibung solcher historischer Humanbewegungen gehen. Im Vordergrund steht vielmehr die durch diese Mobilitäten erzeugte soziale Dynamik. Der gesellschaftliche Druck, der durch die häufig genug erzwungene Bewegung hervorgerufen wird, kann in den Gruppen selbst wie auch in den aufnehmenden Gesellschaften letztlich sowohl positive wie auch negative Energien freisetzen. Unser Hauptinteresse gilt daher den Veränderungen in den betroffenen Sozialordnungen. Es scheint uns auch für die heutige Situation aus dieser Perspektive interessant zu sein, sich mit den Auswirkungen von Migration, Flucht und Sklaverei auf unterschiedliche Gemeinschaften in der Vergangenheit systematisch zu befassen.

    https://www.zerg.uni-bonn.de/veranstaltungen-de/ringvorlesungen/ringvorlesung-wise-2016-2017

    Artikelaktionen